wir über uns

Eine Gruppe Gleichgesinnter

Wir sind weder Hinterwäldler noch verschrobene Mitglieder der heutigen Gesellschaft. Wir leben in und mit dieser Zeit, üben die unterschiedlichsten Berufe aus, stehen mitten im Leben.

Das Tanzen ist bekanntlich keine Frage des Alters, wenngleich wir einigen neuen Mitgliedern mit Jungbrunneneffekt sehr zugeneigt wären.

Wir lehnen entschieden jedwede Nähe zu völkischem Gedankentum und eingefärbte Gesinnungen von rechten Politrändern ab.

Gerade das Brauchtum ist in der Vergangenheit stark von der Blut- und Bodenideologie vereinnahmt worden, was ihm alles andere als gut getan hat.

Unser Anliegen ist es vielmehr, getanzte Geschichten aus früheren Epochen - z. B. bei öffentlichen Veranstaltungen - wieder in ein heutiges, unverfälschtes Bewusstsein zu bringen.

Unsere Tänze sind für die meisten - zwischen 15 und 70 Jahren und mehr - geeignet und problemlos erlernbar. Sicher gibt es immer mal weniger und mehr anspruchsvolle Reigen, aber: Üben macht bekanntlich den Meister oder die Meisterin.
Schöner Nebeneffekt ist das gesellige Beisammensein, das gemeinsame Training und die Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen, natürlich letzteres in der schönen Tracht, wie sie einige unserer Mitglieder auf dem Foto tragen.